Start > Alle Templates > MoSCoW

MoSCoW

> Priorisieren und gemeinsam entscheiden

Für jedes zu priorisierende Element bittet der Moderator die Gruppe, sich für die bereits vorhandenen Elemente im Hinblick auf die Fristen, die Dringlichkeit und die Bedeutung des Elements zu einigen.

Voraussetzungen

Bereiten Sie eine Board-Aktivität mit den folgenden Kategorien vor:

  • Must have: Das, was erledigt werden muss (essentielle, entscheidende Aufgabe). Die Kundenbedürfnisse sind nicht erfüllt, wenn diese Aufgabe nicht rechtzeitig erledigt wird (entscheidend).
  • Should have: Es handelt sich um eine wichtige Aufgabe, aber es gibt eine akzeptable Umgebungslösung, wenn die Aufgabe nicht rechtzeitig erledigt werden kann (wichtig).
  • Could have: Es handelt sich um eine wünschenswerte Aufgabe, es ist möglich, sie rechtzeitig zu erledigen, aber sie kann über den Perimeter hinausgehen, wenn sie unterschätzt wird (Komfort).
  • Won't have: Etwas, was man gerne hätte, aber nicht bekommt, weil es nicht rechtzeitig geliefert werden kann (Bonus).
  • Bereiten Sie eine Karte pro Aufgabe vor, die in einer Kategorie namens „Zu priorisieren“ eingeschätzt werden muss.
    Aktivieren Sie die Farben auf dem Board (eine Farbe für den Konsens).

Konfiguration der Aktivität Board

  • Aktivitätsformat: Direkt
  • Kategorien: „Zu priorisieren“ + 4 Priorisierungskategorien
  • Farben: aktiviert

Ablauf

1

Präsentation

Präsentieren Sie der Gruppe jede zu priorisierende Aufgabe, jedes Bedürfnis, jede Anforderung ... Vergewissern Sie sich, dass die Teilnehmer alles gut verstanden haben.

Bei dieser Priorisierungsaktivität interagiert die Gruppe nicht mit dem Board, sondern muss diskutieren, um sich zu einigen. Nur Sie bearbeiten das Board.

2

Diskussion

Fragen Sie die Gruppe für jede Karte, welcher Prioritätskategorie die Anfrage zugewiesen werden soll. Platzieren Sie die Karte in der gewünschten Kategorie und markieren Sie sie mithilfe einer Farbe als (per Konsens) „entschieden“.

3

Zusammenfassung

Nach der Priorisierung erhalten Sie eine globale Tabelle der priorisierten Anfragen. So kann die Gruppe gemeinsame Prioritäten identifizieren und teilen.

Vorschläge und Varianten

Die drei ersten Kategorien sind bekannte Kategorien für Priorisierungstechniken (P0, P1, ..., Hoch, Mittel, Niedrig ...), das Interesse der Aktivität „MoSCoW“ liegt in der letzten Kategorie. In dieser letzten Kategorie bitten Sie Ihre Gruppe, darüber nachzudenken, was sie nicht will. Das gemeinsame Nachdenken über die Antwort ermöglicht eine neue Perspektive, um ihr zu helfen, gezielte Prioritäten zu definieren.

Wenn Sie die Aktivität interaktiver machen und das Board nicht alleine animieren möchten, können Sie eine erzwungene Klassifizierung organisieren:

Bereiten Sie die Kategorien des Boards vor: eine Kategorie pro zu priorisierendem Element
Als Anweisung: die Definition der MoSCoW-Begriffe (das Auswahlkriterium für die Teilnehmer)
Aktivieren Sie die Farben, um den Konsens zu identifizieren.
Bitten Sie jeden Teilnehmer, seine Priorisierung (eine Karte mit einem M, S, C oder W reicht) für jedes Element zu senden.
Ermitteln Sie nach dieser Explorationsphase für jede Kategorie den Durchschnitt. Sie können ihn oben in der Spalte anzeigen und farbig markieren.
So erhalten Sie eine priorisierte Liste.
Aktivität Board
5 bis 30 Min.
Weniger als 10
Fortgeschritten
Abschluss
Aufgaben, Bedürfnisse oder Anforderungen mit einem Konsens priorisieren.
Ermöglicht ein gemeinsames und geteiltes Verständnis der Prioritäten.