Start > Alle Templates > Business Model Canvas

Business Model Canvas

> Sondieren und gemeinsam überlegen

Die Teilnehmer werden versuchen, ausgehend von einer Idee – dem Wertversprechen – ein Business Model zu erstellen. Um dieses Wertversprechen zu validieren oder nicht, untersuchen die Teilnehmer die Dimension „Kunde“, um die Zielgruppe und die Wege, um sie zu erreichen, zu validieren. Dann die Dimension „Produktion“, durch die Identifizierung der erforderlichen Aktivitäten und Ressourcen, um das Wertversprechen umzusetzen. Und schließlich ermöglicht die „finanzielle“ Dimension ein vollständiges und realistisches Bild des Business Models.

Voraussetzungen

Bringen Sie Teilnehmer mit einer umfassenden Vision der verschiedenen Funktionen des Unternehmens zusammen: Marketing/Vertrieb, Strategie, Finance/Managementkontrolle, Produktion/Service müssen vertreten sein.

Bereiten Sie eine Board-Aktivität mit 9 Kategorien vor:

Wertversprechen, Kundensegmente, Kanäle, Kundenbeziehung, wichtige Aktivitäten, wichtige Ressourcen, wichtige Partner, Kostenstruktur, Umsätze.

In einer Notiz auf der ersten Karte jeder Kategorien können Sie erklären, was erwartet wird (durch die Verwendung desselben Farbcodes).

Konfiguration der Aktivität Board

  • Aktivitätsformat: Direkt
  • Abstimmung: mit Punkten oder Likes
  • Kategorien: 9 Kategorien, die dem BMC entsprechen

Ablauf

1

Präsentation

Erklären Sie der Gruppe das Ziel der Sitzung: ein Business Model erstellen. Senden Sie die Komponenten, die Sie zuvor eingegeben haben, an die Gruppe, damit alle dieselbe Ausgangsbasis haben.

Erklären Sie dann die Methode und insbesondere die Bedeutung der 9 Kategorien:

  • Wertversprechen: Welcher Nutzen wird dem Kunden geboten? Warum sollte er sich für unser Angebot entscheiden?
  • Kundensegmente: Wer sind die Zielkunden? 
  • Kanäle: Wie erreichen Sie Ihre Kunden, um Ihre Angebote zu kommunizieren und zu verbreiten?
  • Kundenbeziehung: Wie wollen Sie mit Ihren Kunden interagieren? Planen Sie ein besonderes Kundenbindungsprogramm, um ihr Interesse für Ihre Angebote zu wecken?
  • Wichtige Aktivitäten: Was sind die wichtigsten Schritte, die es ermöglichen, Ihren Kunden Ihr Angebot zu präsentieren? Was muss getan werden?
  • Wichtige Ressourcen: Welche Mittel (materielle, immaterielle, menschliche oder finanzielle) brauchen Sie?
  • Wichtige Partner: Wer wird Sie außerhalb Ihres Unternehmens unterstützen, um Ihr Angebot zu entwickeln? 
  • Kostenstruktur: Was sind die Fixkosten und die variablen Kosten, die für Ihre Aktivität zwingend erforderlich sind?
  • Umsätze: Welche Einnahmequellen sind geplant?

Das BMC wird in der Regel verwendet, um eine Idee für ein Wertversprechen zu entwickeln. Präsentieren Sie den Teilnehmern diese Idee, bevor Sie den Workshop starten.

2

Exploration und Diskussion

Der Workshop läuft in mehreren Schritten ab. Der Moderator erinnert kurz an den Inhalt jedes Schritts, bevor er den Teilnehmern einige Minuten Zeit gibt, um ihre Ideen in der entsprechenden Kategorie beizutragen. Im Anschluss folgt eine Debatte, bevor zur nächsten Kategorie übergegangen wird.

  1. Beim ersten Schritt „Wertversprechen“ müssen die Teilnehmer Ideen äußern, um ein gemeinsames Ziel für die Gruppe festzulegen. Nachdem die Ideen geteilt wurden, diskutiert die Gruppe und arbeitet eventuell das zentrale Wertversprechen des BMC weiter aus.
  2. Der Moderator fordert die Teilnehmer auf, Ideen zur zweiten Kategorie „Kundensegmente“ zu äußern. Die Teilnehmer können alle Ideen für Kunden beitragen, die für dieses Wertversprechen relevant sind. Bei starken Abweichungen kann eine Abstimmung durchgeführt werden, die anderen Kategorien können vorher ausgeblendet werden. Die Gruppe spricht alles im Detail durch und einigt sich auf ein oder zwei Zielkundensegmente.
  1. Dann geht es mit der dritten Kategorie weiter: „Kanäle“. Die Teilnehmer tragen Ideen für die Kommunikation des Angebots bei, aber auch für seine Verbreitung in den Zielkundensegmenten.
  2. In der vierten Kategorie „Kundenbeziehung“ können die Möglichkeiten für die Interaktion mit den Kunden während des gesamten Lebenszyklus – von der Akquise, der Bindung bis zum Ende der Beziehung – definiert werden.
  3. Jetzt kommen die 3 Kategorien, die es ermöglichen, das Wertversprechen zu erstellen. Die „Wichtigen Aktivitäten“ ermöglichen es den Teilnehmern, die wichtigen Schritte für die Produktion des Angebots und seine Bereitstellung für die Kunden zu definieren. 
  4. Die nächste Kategorie sind die wichtigen Ressourcen. Es geht darum, die wichtigsten erforderlichen Ressourcen aufzulisten, die für den Erfolg des Projekts erforderlich sind. Hierbei geht es selbstverständlich um finanzielle Ressourcen, aber auch um menschliche.
  5. Zum Schluss kommt die Kategorie „Wichtige Partner“, in der die externen Akteure identifiziert werden, die mobilisiert werden, um dem Projekt zum Erfolg zu verhelfen. Es kann sich um Lieferanten, Berater oder Vertriebspartner handeln.
  6. Der Workshop endet mit den 2 finanziellen Kategorien. Zuerst kommt die Kategorie „Kostenstruktur“, in der die verschiedenen Kosten erfasst werden, ob Investitions- oder Betriebskosten.
  7. Die letzte Kategorie sind die „Einnahmen“. Die Teilnehmer definieren die verschiedenen Möglichkeiten, um Einnahmen zu generieren. Was wird das Unternehmen verkaufen? 

Wenn die 9 Kategorien ausgefüllt wurden, fragen Sie die Teilnehmer, ob sie der Meinung sind, dass das Business Model vollständig ist. Halten sie es für umsetzbar? Müssen bestimmte Ideen im weiteren Verlauf vertieft werden? Wenn ja, welche? 

3

Zusammenfassung

Identifizieren Sie nach der Aktivität einen Leader für jede wichtige Idee, die vertieft werden muss. Notieren Sie die Elemente des Aktionsplans als Aktionen oder Entscheidungen, um sie in Ihr Protokoll aufzunehmen und die Nachverfolgung sicherzustellen.

Aktivität Board
30 bis 60 Min.
2 bis 30
Experte
Exploration
Ein Business Model für eine neue Aktivität erstellen
Das Business Model Canvas ist ein zentrales Tool des strategischen Marketings. Anfangs kam es vor allem in Start-ups zum Einsatz, doch mit der Zeit setzte es sich in allen Unternehmen durch.