4L

> Bilanz ziehen

Jeder Teilnehmer äußert sich zu den positiven Aspekten des vergangenen Zeitraums (was er gelernt und was ihm gefallen hat) und zu den negativen Aspekten (was ihm gefehlt hat und was er sich gewünscht hätte), um für das nächste Mal einen Aktionsplan für Verbesserungen zu erstellen..

Voraussetzungen

Bereiten Sie in Beekast eine Board-Aktivität mit den 4 folgenden Kategorien vor: Liked, Learned, Lacked, Longed For.

Konfigurieren Sie Ihre Board-Aktivität je nach Kontext. Wählen Sie vorzugsweise den Modus „Nacheinander“, damit sich die Teilnehmer nicht gegenseitig beeinflussen.</p><p>Führen Sie vor der Aktivität eine „Ice Breaker“-Aktivität durch, um die Gruppe vorzubereiten.

Konfiguration der Aktivität Board

  • Aktivitätsformat: „Direkt“ oder „Nacheinander“
  • Abstimmung: mit Punkten (3 bis 5, je nach Teilnehmeranzahl)
  • Zeitmanagement: mit (Zeituhr, Stoppuhr) oder ohne
  • Kategorien: 4 Aktivitätskategorien

Ablauf

1

Präsentation

Erinnern Sie daran, auf welchen Zeitraum / welches Projekt sich die Aktivität bezieht.

  • Beispiel: letzter Monat, Projektphase, Schritt ...

Erklären Sie jede Kategorie:

  • Liked: Was mir während des Zeitraums gefallen hat, was besser funktioniert hat als geplant, legen Sie den Akzent auf das Positive
  • Learned: Was ich gelernt habe
  • Lacked: Was mir gefehlt hat, was ich hätte besser machen können
  • Longed For: Was ich mir für die Zukunft wünsche, die Elemente, Prozesse, Personen, die während des Zeitraums nicht verfügbar waren und die ich beim nächsten Mal brauche

Nehmen Sie sich Zeit, um sicherzustellen, dass alle die Bedeutung jedes „L“ verstehen.

2

Exploration

Während der Zeit, die für die Exploration zugewiesen wird, arbeiten die Teilnehmer individuell und still und notieren ihre Ideen auf ihrem Beekast-Notizblock.

3

Diskussion

Die Teilnehmer schicken ihre Ideen nacheinander von ihrem Notizblock an das Board und erklären jede Idee kurz.

Sie können nach und nach Gruppen erstellen, um ähnliche oder identische Ideen zu sammeln. Sie können auch Farbmarkierungen verwenden.

4

Auswahl

Ihre Sitzung zur Ideensammlung ist beendet, wenn jeder an der Reihe war.
Wenn es viele Ideen zu diskutieren gibt, empfehlen wir Ihnen die Punktabstimmung:

  • Sie können in Ihrem Beekast-Board direkt zur Abstimmungssitzung wechseln. Erinnern Sie die Teilnehmer daran, dass sie nur einige Punkte zur Verfügung haben, um zu priorisieren, was in ihren Augen wirklich wichtig ist.
5

Zusammenfassung

Wenn die Abstimmungssitzung beendet ist oder eine manuelle Auswahl getroffen wurde, identifizieren Sie die beliebtesten Ideen (in der Regel die ersten 3 oder 4), um einen Aktionsplan zu erstellen und sie umzusetzen.

Sie können die Aktionen direkt in den Diskussionsbereich eingeben, um sie in Ihr Protokoll aufzunehmen.

Vorschläge und Varianten

Falls die ausgewählten Ideen nach der Abstimmung noch zu vage sind, müssen Sie mit einer Entscheidungsfindungsaktivität weitermachen, um den Aktionsplan auszugestalten.

Die Aktivität 4L ermöglicht es Ihnen, einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess im Team umzusetzen. Weitere ähnliche Aktivitäten sorgen für Abwechslung:

  • Speed Boat
  • Seestern
  • DAKI
  • 10/10 - Perfection Game
Aktivität Board
30 bis 60 Min.
2 bis 30
Anfänger
Exploration
Eine sachliche Bilanz zum vergangenen Zeitraum ziehen, um Verbesserungsmaßnahmen umzusetzen
Ermöglicht es dem Team, sachlich zu überlegen und sowohl die positiven als auch die negativen Punkte hervorzuheben.